Tief im Urwald des Peten liegen die Überreste der Mayazivilisation verborgen: Pyramiden, Tempel, Stelen und die reich verzierten Altäre von Tikal beflügeln seit Generationen die Phantasien der Menschen. Vor allem bieten sie tiefe Einblicke in die untergegangene Hochkultur der Maya. Als Ausgangspunkt bietet sich das kleine bunte beschauliche Kolonialstädtchen Flores an, das in etwa einer Stunde Fahrtzeit Kulturinteressierte zu der UNESCO Weltkulturerbestätte befördert. (mehr …)

Im Lauf der Geschichte ist in Belize ein einzigartiger Kulturenmix entstanden: Indigenas, Europäer, Asiaten und nicht zuletzt die Garifunas (Nachfahren einstiger Sklaven aus Afrika), die bis zum heutigen Tag friedlich zusammen leben. Belize ist bunt. Darüber hinaus lockt das Land mit Karibikstränden, wunderbaren Koralleninseln und ganz viel Natur. Urlaub von der Reise, dachte ich mir, und bin von Guatemala aus mal über die Grenze… (mehr …)

El Salvador – auch der „Däumling“ Zentralamerikas genannt – ist das kleinste Land des Subkontinents. Zu bieten hat es aber über die Maßen viel: Herzliche Menschen, mehr als 50 noch aktive Feuerberge und so wunderbare Städte wie Santa Ana, dessen ganzer Charme sich rund um den Plaza mit Kathedrale, dem Teatro Nacional ebenso dem Rathaus zeigt. Für ein paar Tage habe ich das Land von Guatemala aus bereist, den Vulkan Ilamatepec bestiegen… (mehr …)

Copan gehört unbestritten zu den herausragenden Mayastätten in Zentralamerika und gilt als die wohl bedeutendste Sehenswürdigkeit in Honduras. Um 3.00 Uhr in der Frühe klingelt der Wecker, um eine Stunde später im Collektivo zu sitzen. „Antigua/Guatemala über die Grenze nach Honduras wird so 6-7 Stunden dauern“, meint der Fahrer. Wir laden noch einen Niederländer ebenso eine Chinesin auf dann geht’s los auf die 280 Kilometer lange Reise. (mehr …)

Guatemala war das Herz des spanischen Kolonialreiches in Mittelamerika. Über zwei Jahrhunderte diente das wunderbar prächtige Antigua als Vorzeigestadt des Subkontinents – bis ein gewaltiges Erdbeben 1773 das Juwel beinahe völlig zerstörte. Heute kann kein Reisender der Stadt wiederstehen. Zu gross ist der Charme der alten Gassen, der Ruinen, der Kirchen und Klöster. Nicht geplant war der schreckliche Vulkanausbruch des Fuego…. (mehr …)

Lust darauf eine neue Sprache zu lernen? Wenn ja, wie wäre es mit Spanisch in Guatemala? Das Zentralamerikanische Land ist wie geschaffen dazu und bietet alles was man braucht. Dafür habe ich die Sprachschule Community Spanish School am Lago de Atitlan ausgesucht…. (mehr …)

Schweden verzaubert, ganz besonders dann wenn man sich seine Wanderschuhe überzieht und die Landschaften mit ihren vielen Facetten Naturnah erlebt.Tiefe Wälder, Seen und Küsten aber auch wegen den herrlichen Gebirgszügen lieben wir das Land so sehr – jetzt aber viel Spass mit Teil II auf dem Bergslagsleden. (mehr …)

Die Beliebtheit von Schweden als Reiseidee nimmt seit Jahren ständig zu. Ganz besonders unter Deutschlands Naturfreunden liegen Touren in das skandinavische Land seit langer Zeit im Trend. Angesichts der wunderbaren Landschaften, tiefen Wälder, Seen und Küsten aber auch wegen den herrlichen Gebirgszügen können sich Wanderer über ein Füllhorn an Aktivitäten freuen. (mehr …)

Weiter gehts auf dem sagenhaften West Highland Way mit seinen grandiosen Landschaftsbildern tiefen Schluchten, glitzernden Seen und herrlichen Moorlandschaften. Teil II der Geschichte führt uns bis ans Ziel in Fort Williams wo für alle Fans von Harry Potter schon der historische Zug schnaubend im Bahnhof wartet. (mehr …)

Ob Naturfreund, Kulturliebhaber oder Romantiker, Schottlands Landschaftsbilder berühren die Seele eines jeden Reisenden. Hohe Berge, rauschende Flüsse, sagenumwobene Moorlandschaften und natürlich der weltberühmte Whisky machen die Insel zu einem der schönsten und dynamischsten Länder Europas. (mehr …)